sIMPLEk Pro für Bosch BES3 2022: Kalibrierung und neue „Stealth Edition“

sIMPLEk Pro für Bosch BES3 2022: Kalibrierung und neue „Stealth Edition“

0 Von

Das beliebte Modul für die neue Generation von Bosch Motoren (BES3) hat eine Erweiterung bekommen, nämlich die „Stealth Edition“. Wo liegen also die Unterschiede von der ursprünglichen „Standard Edition“ zur „Stealth Edition“?

Zunächst einmal muß jedes sIMPLEk Pro Modul für Bosch BES3 vor Inbetriebnahme einmalig kalibriert werden. Normal liegt der Kalibrierungswert bei 10,0. Nur dann wird die Geschwindigkeit über die Nachkommastelle korrekt angezeigt. Alternativ kann der Kalibrierungswert auch individuell angepasst werden, so kann man die maximale Geschwindigkeit einstellen (siehe Tabelle). Um so wenig Fehlercodes wie möglich zu generieren empfiehlt es sich allerdings die maximale Geschwindigkeit höchstens auf 37,5 Km/h zu stellen. Das ist in der „Standard Edition“ der Wert 10,5. Hier ist aber die Geschwindigkeit über die Nachkommastelle nicht korrekt ablesbar (siehe Tabelle). Daher gibt es die „Stealth Edition“: Hier ist die maximale Geschwindigkeit auf 37,5 Km/h eingestellt bei einem Kalibrierungswert von 10,0 und somit die Geschwindigkeit über die Nachkommastelle korrekt ablesbar.

Wer also möglichst keine Fehlermeldungen generieren möchte wählt die „Stealth Edition“ und wer vor allem die maximale Geschwindigkeit aufgehoben haben möchte nimmt die „Standard Edition“.

sIMPLEk Pro für Bosch Gen4 Smart System 2022 „Standard Edition“ im EBikeTuningShop

sIMPLEk Pro „Stealth Edition“ für Bosch Gen4 Smart System 2022 im EBikeTuningShop

Kalibrierungstabelle

Kalibirierung SIMPLEk Stealth

Kalibrierung:

Die Kalibrierung der Module liegt der Bedienungsanleitung bei. Die häufigsten Kalibrierungsprobleme beim sIMPLEk Pro für Bosch sind:

Der häufigste Fehler bei der Bedienung ist, dass dem System nicht genug Zeit gegeben wird (Ein- und Abschaltvorgänge zu schnell) sich zu kalibrieren.

Wir haben hier noch einmal den Vorgang beschrieben:

Um den Kalibrierungsmodus manuell zu starten, ist wie folgt vorzugehen:

  • E-Bike einschalten und warten bis es komplett hochgefahren ist [Display zeigt 0,0 km/h, 1:1 Modus]
  • E-Bike nachdem es komplett hochgefahren ist abschalten, min. 5 Sekunden warten.
  • E-Bike einschalten [Display zeigt 10,0 km/h bei korrekt durchgeführter Kalibrierung, ansonsten einen anderen konstanten Wert, Tuningmodus aktiv]
  • E-Bike direkt nachdem 10,0 km/h angezeigt wird abschalten, min. 5 Sekunden warten.
  • E-Bike einschalten [Kalibrierungsmodus Stufe 1]

Nun wie gehabt das E-Bike zunächst ca. bei 10,0 km/h abschalten und 5 Sekunden warten. Nach erneutem Einschalten startet der zweite Abschnitt der Kalibrierung. Die Geschwindigkeit steigt in kleinen Schritten und kann zwischenzeitlich immer wieder auf 0,0 abfallen. Sobald das erste Mal 10,0 km/h angezeigt wird (kann mehrere Minuten dauern!!!!), E-Bike abschalten und 5 Sekunden warten. Die Kalibrierung ist nun erfolgreich abgeschlossen.

Probleme auf die Einstellung der Geschwindigkeitsgrenze für die Abregelung: Hier ist zu beachten, dass bei dem eingestellten Wert lediglich die Drosselung der Unterstützung startet und erst ca. 5-6 km/h später komplett ausläuft (Beispiel: Kalibriert auf 10,5 km/h -> Beginn der Drosselung bei 37,5 km/h, komplettes Ende der Unterstützung ca. bei 43 km/h). Wir haben es so umgesetzt, damit die „Wand“ nicht spürbar ist und der Akkuverbrauch trotzdem noch akzeptabel bleibt.

Wichtig: Die maximal erreichbare Geschwindigkeit hängt von vielen Faktoren ab (Übersetzung, Tretkraft,…).

sIMPLEk Pro „Stealth Edition“ für Bosch Gen4 Smart System 2022 im EBikeTuningShop

sIMPLEk Pro für Bosch Gen4 Smart System 2022 „Standard Edition“ im EBikeTuningShop