Neues SpeedBox Tuning Tool für 2020er Bafang E-Bikes!

Neues SpeedBox Tuning Tool für 2020er Bafang E-Bikes!

Januar 31, 2021 0 Von EBT

Im Vergleich zu anderen E-Bike Motoren gab und gibt es für Bafang Max Drive Antriebe nur relativ wenige empfehlenswerte Tuning Lösungen – eine davon war die beliebte SpeedBox für Bafang. Das Problem ist allerdings, dass dieses Tuning Modul nur kompatibel war mit den „alten“ Max Drive Mittelmotoren (M300 / M400) bis einschließlich Modelljahr 2019. Besitzer von neueren Bafang E-Bikes schauten in die Röhre oder mussten sich nach komplett anderen Tuning Optionen umsehen.

Die SpeedBox 1.1 für Bafang 2020er E-Bikes könnt ihr günstig ordern im „EBikeTuningShop“.

Bafang E-Bike Antriebee (Max Drive M300, M400, M420)

Doch nun gibt es gute Nachrichten: Die SpeedBox Entwickler waren fleißig und haben ein brandneues Tuning Modul entwickelt, dass mit allen Bafang Max Drive Motoren ab Modelljahr 2020 kompatibel ist: Die SpeedBox 1.1 für Bafang!

Mit diesem Tuning Tool lässt sich das Tempolimit der neuen Bafang E-Bikes von 25 km/h auf doppelt so schnelle 50 km/h anheben. So kann der Antrieb endlich seine wahre Power entfalten; und die tatsächlich erreichbare Geschwindigkeit ist letztlich nur noch von der Trittfrequenz abhängig. 

Das Tuning kann ganz einfach über langes Drücken der Licht-Taste aktiviert oder deaktiviert werden. Für die Verwendung des SpeedBox Moduls benötigt man weder Smartphone noch PC. Ein umständliches Einrichten des Tunings entfällt also.

Ok, bei aktivem Tuning werden, wie bei den meisten uns bekannten Tuning Tools für Bafang E-Bikes, auch bei der SpeedBox 1.1 nur noch halbierte Werte im Display angezeigt (Geschwindigkeit, Fahrtdauer etc.). Aber dieses Problem lässt sich ja zum Glück einfach lösen, indem man GPS-basierte Zusatzgeräte wie Smartphones oder Fahrradcomputer am Lenker anbringt – entsprechende Halterungen gibt es ja bereits viele.

Laut Herstellerangaben soll sich der Tuning Chip von jedermann mit einfachen Werkzeugen selbst einbauen lassen. Dank farblich gekennzeichneter Originalstecker dürften versehentliche Fehlanschlüsse nahezu ausgeschlossen sein. Da es beim Einbau zu keinerlei destruktiven Veränderungen am E-Bike kommt, lässt sich  der Originalzustand des Bikes problemlos wiederherstellen. Dazu muss man einfach nur den Chip wieder ausbauen.

Die Entwickler und Hersteller der SpeedBox Tuning Module haben ihren Sitz übrigens in Tschechien. Das Unternehmen ist bereits seit 2014 auf dem Markt und bekannt für hochwertige Produkte. 

Die SpeedBox 1.1 für Bafang 2020er E-Bikes könnt ihr günstig ordern im „EBikeTuningShop“.

Beachtet bitte: Die SpeedBox 1.1 ist wirklich nur kompatibel mit den neuen 2020er Bafang E-Bike Antrieben (Max Drive M300, M400, M420). Wenn ihr im Besitz eines älteren Bafang E-Bikes sein solltet (Modelljahr 2016-2019), müsst ihr zurückgreifen auf die vorherige „SpeedBox für Bafang“.

SpeedBox für Bafang