Yamaha PW-X3 2022: Der neue Yamaha Motor mit 85 Nm in der Vorschau

Yamaha PW-X3 2022: Der neue Yamaha Motor mit 85 Nm in der Vorschau

September 17, 2021 0 Von EBT

Yamaha PW-X3Ausblick auf 2022: Jetzt kommt auch Yamaha mit einem 85 Nm Antrieb

Bislang waren die Bosch Performance Line CX (neu: Bosch Gen5) und Shimano EP8 Antriebe mit ihren beeindruckenden 85 Nm die unangefochtenen Spitzenreiter in Sachen E-Mountainbike Motoren. Doch jetzt zieht Yamaha ebenfalls nach: Der neue Yamaha PW-X3 kommt ebenfalls mit satten 85 Nm und ist mit vielen interessanten Neuerungen ausgestattet. Wird Yamaha damit der mächtigen Konkurrenz von Bosch und Shimano die Stirn bieten können? Und gibt es schon Tuning Optionen für diesen Antrieb?

Yamaha PW-X3 Motor

Zunächst wollen wir euch den neuen Yamaha PW-X3 Motor erst einmal vorstellen: 

Beim neuen PW-X3 Antrieb handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung – dies gilt nicht nur für den Motor, sondern auch für Akku und Display mitsamt Remote. Im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen ist der Motor kraftvoller, aber trotzdem leichter und rund 20% kleiner. Vor allem ist er deutlich kompakter als sein, in der Tat etwas klobig geratener, Vorgänger. Gerade bei der Positionierung von Dämpfer und Hinterbau sollte der PW-X3 den Herstellern deutlich mehr Freiraum bieten. Wir können also davon ausgehen, dass sich der Motor wesentlich besser in die jeweiligen E-Bike Modelle integrieren lässt. Während es der vorherige PW-X2 bereits auf, ebenfalls beachtliche, 80 Nm brachte, kommt der neue PW-X3 jetzt sogar mit einem maximalen Drehmoment von powervollen 85 Nm. Damit spielt der PW-X3 in derselben Liga wie der Performance Line CX Antrieb von Bosch und der EP8 Motor von Shimano.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 2,75 kg wiegt der PW-X3 nur geringfügig mehr als der Shimano EP8 und sogar etwas weniger als der bekannte Performance Line CX Antrieb.

Verbesserte Reaktionsfreudigkeit: Dank Zero-Cadence Technologie soll der Yamaha PW-X3 noch schneller auf Pedaldruck ansprechen und seine enorme Kraft direkt entfalten. Bereits der PW-X2 war dafür bekannt, dass er schneller als andere, vergleichbare Motoren reagierte.

Yamaha PW-X3: Neues Interface

Neu am PW-X3 System ist auch das sog. „Interface X“, das aus einem schön kompakten Remote und einem minimalistisch gehaltenen LED Display besteht. Im Vergleich zum bisherigen Kombi-Display A für Yamaha E-Mountainbikes stellt das neue Interface X auf jeden Fall eine Verbesserung dar. Das Display, das übrigens direkt am Lenker montiert wird, zeigt sowohl den gewählten Fahrmodus als auch den aktuellen Akku-Ladestand an. Für Puristen absolut ausreichend. Solle man als Fahrer allerdings Wert auf ausführlichere Infos legen (z.B. Geschwindigkeit, Reichweite etc.), muss man auf externe Geräte bzw. Fahrradcomputer als Display zurückgreifen. Da das Interface X mit einer deutlich verbesserten Connectivity ausgestattet wurde, unterstützt es z.B. entsprechende Geräte von Garmin, Echowell und SIGMA (die Kommunikation läuft übrigens über ANT+).

Yamaha PW-X3: Neuer Akku

Parallel zum PW-X3 Antrieb bringt Yamaha auch einen neuen, externen 400 Wh Akku auf den Markt, der nicht nur schön klein, sondern mit einem Gewicht von gerade einmal 2,8 kg auch ausgesprochen leicht ist („External Crossover 400“).

Übrigens: Auch wenn Yamaha den E-Bike Herstellern ein volles Komplettpaket anbietet – bestehend aus Antrieb, Akku, Display etc. – können die Hersteller auch problemlos selbst entwickelte Lösungen mit dem PW-X3 Motor kombinieren. 

Einer der ersten Hersteller, der manche seiner 2022er E-Bikes mit dem Yamaha PW-X3 Motor ausstatten wird, ist übrigens Haibike (Nduro 6, Nduro 7, Nduro 8). Interessant ist, dass Haibike gleichzeitig bei einigen seiner neuen Modelle auch auf das neue Bosch Performance Line CX „Smart“ System setzt. Bei GIANT E-Mountainbikes wird der neue PW-X3 Motor ebenfalls eingesetzt – hier wäre das GIANT Reign E+ 2022 zu nennen, bei dem der PW-X3 mit einem selbst entwickelten Display im Oberrohr samt Remote kombiniert wurde. In Zukunft werden bestimmt auch Geräte anderer Hersteller hinzukommen.

Yamaha PW-X3 Motor

Zuwachs bei High-End E-Mountainbike Antrieben

Mit dem neuen, extrem kraftvollen PW-X3 Motor sollte Yamaha der mächtigen Konkurrenz von Bosch und Shimano definitiv die Stirn bieten können. Wenn es um hochwertige E-Bike Antriebe geht, dürften im Jahr 2022 der Bosch Performance Line CX (neu: Bosch Gen5), der Shimano EP8, und nun eben auch der Yamaha PW-X3, definitiv tonangebend sein.

Immerhin haben alle drei Antriebe beeindruckende 85 Nm und können nur als wahre Powerpakete bezeichnet werden.

Aber letztlich wird sich der PW-X3 natürlich noch im praktischen Einsatz bewähren müssen. Interessant ist das Yamaha, genau wie wir es von Bosch kennen, seinen Motor zukünftig auch für Drittanbieter öffnet. Insbesondere aufgrund seiner Kompaktheit sollte der PW-X3 den Herstellern besonders viel Freiraum bieten. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen dem Yamaha PW-X3 und dem ganz neuen „Bosch Smart System 2022“: Bosch setzt bei dem neuen System zwar auf einen bewährten Motor, nämlich den „Performance Line CX(neu: Bosch Gen5), legt aber jetzt viel größeren Wert auf Vernetzung und Steuerungsmöglichkeiten via einer speziellen Smartphone App („eBike Flow“). 

Hersteller von hochwertigen E-Mountainbikes dürfte es sicher freuen, dass sie mit dem neuen Yamaha Antrieb nun noch mehr Auswahl und Integrationsoptionen in Sachen Hochleistungsmotoren haben. 

Yamaha PW-X3 Motor

Yamaha Anti Tuning: Wie sieht es aus mit Tuning Optionen für den PW-X3?

Zu diesem Thema liegen uns bislang noch keine Informationen vor. Derzeit sind uns noch keine Tuning Tools für Yamaha PW-X3 Antriebe bekannt. Auch die Frage, ob die Tuning Tools für die vorherigen Yamaha PW-X2 Antriebe möglicherweise auch beim neuen PW-X3 funktionieren, ist bislang völlig ungeklärt. Hier werden wir aber sicher schon bald mehr wissen. 

Yamaha selbst hat eine Anti-Tuning Software angekündigt, die ähnlich der Bosch-Anti-Tuning Software funktionieren soll. Mit einer Ausnahme: Der Sensor scheint intelligenter zu werden. Wie diese Tuningerkennung funktionieren werden wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Sicher ist, dass die Tuning Hersteller nicht untätig sein werden. Wir sind jedenfalls zuversichtlich, dass schon bald erste Tuning Lösungen für Yamaha PW-X3 Antriebe erhältlich sein werden – seien es nun „alte“ Tuning Tools oder eher komplette Neuentwicklungen. Sobald uns passende Tuning Optionen bekannt sind, werden wir es euch natürlich umgehend wissen lassen!